Nach langer Abstinenz gibt es heute endlich wieder einen neuen Beitrag von mir und zwar mit diesem leckeren Rezept für Sellerie Schnitzel. Sellerie klingt jetzt eher so semi spannend und vor allem in Form eines Schnitzels ziemlich ungewöhnlich.  Aber ich kann euch sagen, es ist wirklich super lecker! Ich selbst bin eigentlich nicht der größte Fan von Sellerie und man findet ihn bei mir aller höchstens mal in einer Suppe. Die Schnitzel haben mich (und alle die sie bis jetzt probiert haben) allerdings sehr überzeugt, denn mal ganz ehrlich, Gemüse mit knuspriger Panade und in viel Fett ausgebacken kann doch nur gut schmecken, oder?
Probiert dieses Rezept unbedingt mal aus und lasst euch vom Sellerie nicht abschrecken. Wer ihn allerdings gar nicht mag, kann mit der Panade natürlich auch anderes Gemüse, wie Zucchini, Aubergine, Kohlrabi und was euch sonst noch einfällt, panieren.

IMG_20180221_132739.jpg

Für ca. 6 Schnitzel betigt man:

1 kleine Sellerieknolle
etwas Mehl (ca. 6-7 EL)
Paniermehl
Gewürze (Salz, Pfeffer, Knoblauch, Paprika, Cayenne Pfeffer,…)
Öl zum braten

Zuerst muss der Sellerie von seiner Schale befreit werden. Dazu mit einem scharfen Messer die Schale, vor allem den verwurzelten Teil, großzügig entfernen. Anschließend in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden.

IMG_20180221_134859.jpg

Die Scheiben dann in heißem Wasser 5-10 Minuten garen, bis sie gar und bissfest sind.
Jetzt kommen wir schon zur Panade. Das Ei ersetzen wir hier mit einer Mischung aus Wasser und Mehl, damit das Paniermehl gut an den Schnitzeln haftet.
Dazu das Mehl mit reichlich Gewürzen (hier kann man super Geschmack an den eher faden Sellerie bringen) vermischen und etwas Wasser hinzugeben bis ein dickflüssiger „Brei“ entsteht. Am besten vermischt man das Ganze in einem tiefen Teller. In einen weiteren Teller wird das Paniermehl gegeben.

Wer wie ich schlecht vorbereitet ist und kein Paniermehl zur Hand hat, kann entweder trockenes Brot/Brötchen oder Toastbrot nehmen. Dazu die Toastscheiben (3-4 Scheiben) toasten, abkühlen lassen und anschließend zerbröseln oder in einem Mixer fein zerkrümeln lassen.

Jetzt geht es ans Panieren und das ist leider eine kleine Sauerei, zumindest muss man sich hier die Hände schmutzig machen.
Die abgekühlten (!) Sellerie Scheiben werden als erstes in den Mehl Brei gegeben, sodass jede Seite gut damit bedeckt ist. Danach kurz in den Semmelbröseln wälzen und auch hier darauf achten, dass alles bedeckt ist, auch die Seiten.

img_20180221_153604.jpg

Wenn alle Schnitzel paniert sind, können sie in etwas Öl von beiden Seiten schön ausgebacken werden und sind dann bereit zum Essen!
Eigentlich ganz einfach und mit wenig Aufwand und Zeit schnell gemacht.

 

Viel Spaß bei Ausprobieren und lasst es euch schmecken!

IMG_20180223_122434.jpg

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s